Homepage - DG1HVL

DG1HVL, Hans-Joachim Vogl
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2017 Fledermauszug durch Funkamateure verfolgen
Es ist wieder soweit: Ab dem 13.08.2017 werden wieder Kleinabendsegler und Rauhautfledermäuse mit speziellen „Drei-Punkt-Sendern“ von drei verschiedenen Standorten in Brandenburg und Sachsen-Anhalt „auf die Reise geschickt“ (siehe Karte). Ab Mitte August durchfliegen ziehende Fledermausarten Deutschland z. B. aus dem Baltikum in Richtung Kanalküste oder zum Mittelmeer. Dabei werden auch die Hochlagen der Alpen überflogen. Neuerliche Untersuchungen zeigen, dass der Kleinabendsegler über das Mittelmeer bis nach Algerien und Marokko fliegt.
In diesem Jahr werden 20 Tiere besendert. Es besteht die Hoffnung, dass Funkamateure erfolgreiche Peilungen  aus Nordost bis Ost kommender, fliegender Tiere vornehmen. Die 150 MHz-Sendefrequenzen sind unter http://fledermauszug-deutschland.de/ hinterlegt sowie die akustische Wahrnehmung des Sendesignals.
Funkamateurkoordinator des Projektes ist Hans-Joachim Vogl: DG1HVL. Technische Fragen zum Projekt werden durch ihn beantwortet: hansvogl@t-online.de.
Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Funkamateure am Projekt beteiligen. Erfolgreiche Peilungen sollten sofort mit Tag, Uhrzeit und Standort an DG1HVL mitgeteilt werden. Weitere Informationen und Ergebnisse zum Projekt werden permanent unter http://fledermauszug-deutschland.de/ und in den sozialen Netzwerken aktualisiert.
Bei erfolgreicher Peilung wird ein “Fledermaus-Funk-Diplom“ vergeben.



letzte Änderung:
12.08.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü